Wer wir sind

Your company. Your team. Your journey.

Mit Hilfe digitaler Module vermitteln wir auf individueller Ebene wissenschaftlich & praktisch validierte Soft Skills, damit Menschen besser zusammenarbeiten. Dabei eröffnen wir gleichzeitig die Mehrwerte effizienter und effektiver Arbeitsweisen für sowohl die einzelnen Mitarbeiter*innen, deren Teams sowie das gesamte Unternehmen.

Unsere Gründungsgeschichte

zesavi ist Teil bzw. Alumnus der beiden bedeutendsten Startup-Programme der bayrischen Hauptstadt. Einerseits als Team im Accelerator des LMU Entrepreneurship Center (bekannte weitere Alumni: FlixBus, Foodora) sowie als Teilnehmer in batch #7 des xpreneurs incubator for high-tech startups (u.a. inveox, Crashtest Security) der UnternehmerTUM.
Als eines von fünf ausgewählten Startups hatte das Team von zesavi außerdem die einmalige Chance, die Gründungsambitionen der Technischen Univeristät München im Rahmen einer 14-tägigen Reise nach San Francisco zu vertreten, das sogenannte TUM US Venture Program.

All diese Stationen  ermöglichen uns, herausragende Erfahrungen zu sammeln, unter anderem durch anregende Diskussionen mit Experten in den Bereichen Organizational Behavior sowie Learning & Development in Unternehmen wie Microsoft und Google oder Elite-Universitäten wie der TUM, LMU, MIT, Harvard und Stanford. Dieser kontinuierliche Wissensaustausch beeinflusst dauerhaft jede unserer täglichen Produktentscheidungen und trägt dazu bei, unserer Vision Leben einzuhauchen.

Die beiden zesavi-Gründer Max und Edwin lernten sich 2017 bei einem Beratungsprojekt im Rahmen des Manage&More-Stipendiums (UnternehmerTUM GmbH) in Kooperation mit der Audi AG kennen. Wir erkannten die Bedeutung von eigenverantwortlicher Kreativität und Kommunukation für den Erfolg von Projekten und das Zustande kommen herausragender Lösungen. Aus diesen Erfahrungen entstand eine Gründungsinitiative, aus der zesavi hervorgegangen ist. Nach und nach wurde das Team durch begeisterte Mitstreiter verstärkt. Innerhalb der ersten zwei Jahre, in denen Produkttests und Iterationen im Vordergrund standen, konnten bereits beachtliche Erfolge auf Kundenseite gefeiert werden: Ende 2019 kann zesavi auf 33 erfolgreich absolvierte Teamprojekte in 7 Unternehmen mit insgesamt etwa 300 Nutzern zurückblicken.

Maximilian Zeyda

Gründer

Max verfolgt seinen M.Sc. Management & Technology mit den Schwerpunkten Organizational Behavior und Data Science an der Technischen Universität München und dem Massachusetts Institute of Technology. Seine Expertise erstreckt sich vom Produktmanagement hin zur Analyse von komplexen Datensätzen. 

Edwin Sauer

Gründer

Edwin hat seinen M.Sc. in Elektro- und Informationstechnik an der Technischen Universität München mit Auszeichnung abgeschlossen, wobei sein Fokus vor allem in den Bereichen Resilienz und System Design lag. Wegen seines großen Interessenfelds kann er auf ein außerordentliches Netzwerk von Managern und Experten in verschiedensten Unternehmen und Industrien zurückgreifen.

Valerie Winter

Marketing & Design

Valerie hat ihren M.Sc. Management & Technology an der Technischen Universität München abgeschlossen. Insbesondere ihre langjährigen Erfahrungen in Design und Marketing aus zahlreichen eigenen Projekten sind von unschätzbarem Wert für zesavi.

Gerald Michl

Softwareentwicklung

Gerald hat seinen M.Sc. Automotive Engineering an der Technischen Universität München abgeschlossen. Er unterstützt das Team vor allem mit seiner profunden Erfahrung in der Web-Entwicklung und Machine Learning.

Stefanie Mill

Projektstudentin

Stefanie verfolgt ihren B.Sc. in Management & Technology mit dem Schwerpunkt Informatik an der Technischen Universität München. Sie unterstützt zesavi bei der wissenschaftlichen Validierung von Motivationsstrukturen verschiedener Nutzergruppen und einer individuellen Customer Journey.

Kathrin Frühe

Projektstudentin

Kathrin verfolgt ihren B.Sc. in Management & Technology mit Maschinenwesen-Schwerpunkt an der Technischen Universität München. Auch Sie unterstützt zesavi bei der wissenschaftlichen Validierung von Motivationsstrukturen verschiedener Nutzergruppen und einer individuellen Customer Journey.